Samstag, 2. Februar 2013

School and Differences

9 days here


Die "Orientation Days" für die Internationals und die ersten Schultage sind vorbei. Grundsätzlich finde ich das Schulsystem hier viel besser, aber als International ist es mit diesem System eindeutig schwieriger sich einzufinden. Leider musste ich ein paar "Spaßfächer" zu "Lernfächern", wegen eines Missverständnisses bei der Fächerwahl, wechseln, aber ich bin trotzdem zufrieden: Maths Calculus, Tourism, Business Studies, PEP [Practical Physical Education], French, English.


Ausblick vom Rugby-Feld der Schule
Noch verlauf ich mich ab und zu, aber das ändert sich bestimmt schnell und auch die Schuluniform (schienbeinlanger, dunkelblauer Faltenrock, weiße Kurzarmbluse, roter Wollcardigan und klobige, schwarze Lederschuhe) wird hoffentlich angenehmer zu tragen, wenn es etwas kühler wird.













Wenn nicht meine Hostmum am Anfang immer dabei gewesen wäre, wäre ich wahrscheinlich schon über- oder angefahren worden^^ einerseits sind die Ampeln irritierend, weil sie anfangen zu piepen, wenn man noch gar nicht gehen darf und außerdem fahren ja alle auf der falschen Seite.


Und nein, ich hab noch kein einziges Schaf gesehen und auch keine Farm :D Dafür hab ich zum ersten mal ein Steak gegessen und - das hat mich selbst überrascht - ich fand's richtig lecker! Überhaupt versuche ich nicht so krüsch zu sein und bisher läuft das sehr gut. Ich bin echt stolz auf mich :D

Als meine Gastmutter allerdings vorhin Rührei machen wollte, war ich total irritiert, als sie keine Pfanne rausholte, sondern einfach zwei verrührte Eier in einer Plastikschale in die Mikrowelle stellte und meinte "Warte jetzt zwei Minuten, dann hast du Rührei". Das Resultat fand ich aber ziemlich eklig und wabbelig und hab es dann doch nochmal (mit dem Versprechen, sie auch danach abzuwaschen) in die Pfanne getan. Auf die Frage, ob sie das immer so machen, meinte sie nur "Klar. Habt ihr keine Mikrowelle? So ist es doch am  einfachsten". Mal gucken, was ich noch so an neuseeländischen Kochtricks lerne..

Und zum Schluss ein Foto vom Strand gestern :)










Kommentare:

  1. Caro ich bin eindeutig neidisch dieses Land ist zwar eindeutig kleiner als bayern aber das mehr habe ich noch nicht gesehen weder pazifik noch karibik...

    AntwortenLöschen
  2. keine Sorge, das wirst du schon noch sehen! ;) Solange die Leute nett sind und du dich halbwegs verständigen kannst, wirst du auch ohne direkte Strandnähe eine tolle Zeit haben :)

    AntwortenLöschen